Dienstag, 22.05.2018
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


Handlungsnot beim Verpackungsgesetz?

Der neue Fachbeitrag unseres Beirats Walter Hartwig klärt den Sachverhalt und mit welcher Aktivität in Bezug auf die Dualen Systeme Sie sich sinnvollerweise schon bald beschäftigen sollten…

>>> Link zum Artikel

Fachbeiträge

China macht die Grenzen dicht - eine Chance für Europa: Gastbeitrag von Michael Lackner, Managing Director Lindner-Recyclingtech GmbH
Mit seinem ,Nationalen Schwert 2017‘ hat China die Einfuhr von Plastikmüll gestoppt. Das hat in Europa und den USA vor allem einen Effekt: Wir benötigen dringend Lösungen für den Umgang mit diesem Material, das bisher ein wertvolles Handelsgut war und derzeit die Lager verstopft.



IFAT 4.0: Vorschau auf die IFAT 2018, die Weltleitmesse für Umwelttechnologien
Klima- und Ressourcen durchziehen inzwischen alle Bereiche unserer Wirtschaft. Die Zahl der Lösungsansätze für die vielfältigen Aufgabestellungen können allerdings kaum Schritt halten mit der wachsenden Zahl an Problemstellungen. Ob es Altlasten sind, die überall zutage treten, oder schärfere Umweltauflagen, ob es die Erfordernisse der Rohstoff- und Recyclingwirtschaft sind oder der große Aufgabenkomplex rund um Wasser und Abwasser – die IFAT wird alle relevanten Bereiche abdecken.

Aktuelle Entwicklungen im Abfallrecht – Neues aus Bonn und Brüssel
Die letzten beiden Jahre waren im Bereich der Kreislaufwirtschaft europarechtlich insbesondere geprägt von der Überarbeitung der abfallbezogenen Richtlinien. Daneben wurden Arbeiten – insbesondere durch die Kommission – zum „Circular Economy“-Paket vorangetrieben. Parallel hierzu wurden die Vorgaben des Koalitionsvertrages aus dem Jahr 2013 bis zum Ende der Legislaturperiode im Wesentlichen abgearbeitet.




Logo19.6.2018, Hotel Wienecke XI. in Hannover
Sonderkonferenz Waste and Recycling Strategy 2018 

die zunehmend schwierigerenAusfuhrbedingungen von Sekundärmaterialien nach China führen zu veränderten Mengen und höheren Qualitätsanforderungen in der Abfall- und Recyclingwirtschaft. Ist das die Gelegenheit zu einem Technologiesprung? Welche technisch und wirtschaftlich realistischen Handlungsoptionen für den Ausbau der Kreislaufwirtschaft im Sinne einer höherwertigen Verwertung stehen aktuell zur Verfügung? Was kann die nächste Anlagengeneration leisten?

 

Logo13.8.2018, Alte Reithalle Hotel Maritim Stuttgart Seidenstr. 34, 70174 Stuttgart
Bioabfallforum 2018 

Gerne würden wir Sie zum Bioabfallforum 2018 am 13. Juni 2018 im Hotel Maritim „Alte Reithalle“ begrüßen!

 

Logo7.11.2018, Montanuniversität Leoben. Österreich
Recy & DepoTech 2018 

Die Recy & DepoTech hat sich zur größten Abfallwirtschaftstagung in Österreich, mit mehr als 500 Tagungsteilnehmern/innen, entwickelt. Die aktuellen Tagungsthemen, die Qualität der Vorträge und die organisatorischen Rahmenbedingungen haben die Recy & DepoTech weit über die österreichischen Grenzen hinweg bekannt gemacht.

 

News 

IFAT 2018: Importbeschränkungen Chinas sind Thema
Die Importbeschränkungen Chinas treffen nicht nur die deutsche Industrie, sondern auch die deutsche Recyclingwirtschaft. Auf der IFAT in München bezeichnete Bundesdesumweltministerin Svenja Schulze das Importverbot sogar als riesige Herausforderung für die deutsche Wirtschaft. Man müsse hier noch besser werden in der Verwendung von Recyclaten. Das neue Verpackungsgesetz werde hier deutliche Anreize setzen.
Umfrage: Deutsche Verbraucher fürchten Plastikmüll
Die Bundesbürger sehen Kunststoffabfälle kritisch: 71 Prozent der Verbraucher stufen Plastikmüll als eine ernste bis sehr ernste Gefahr für die Umwelt ein. 72 Prozent fordern, bereits bei der Herstellung auf die spätere Entsorgbarkeit der Produkte zu achten. Wie bei Papier und Glas könnte eine sortenreine Plastik-Trennung das Recycling wirtschaftlich sinnvoll machen. Die Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT hat mit dem "IFAT Environment Index 2018" ermittelt, was Verbraucher über Umweltprobleme und deren Lösbarkeit denken. Dafür wurden 1.000 Bundesbürger über ein Marktforschungsinstitut bevölkerungsrepräsentativ befragt.
Zwischenbilanz der europaweiten Aufräumaktion Let’s Clean Up Europe: Mehr als 140.000 Freiwillige in Städten, Parks und Natur unterwegs
Von Niebüll bis nach Schwangau: Seit dem Frühjahr engagieren sich deutschlandweit wieder Kommunen und Freiwillige, darunter viele Kinder und Jugendliche, bei der diesjährigen europäischen Aufräumkampagne Let’s Clean Up Europe.

 

Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis