Dienstag, 21.11.2017
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Kommunikation


Erfahrungen im Motorenbetrieb mit Deponie- und Biogas

· Deponiegas entsteht durch die bakterielle Zersetzung von Müll und besteht im Wesentlichen aus Methan und Kohlendioxid
· Biogas entsteht üblicherweise durch die Fermentation von Biomasse und besteht im Wesentlichen ebenfalls aus Methan und Kohlendioxid

· Neben den genannten Hauptbestandteilen beinhalten beide Gasarten unterschiedlichste Begleitstoffe
· Die Zusammensetzung des Gases wird beim Deponiegas über die Art des eingelagerten Mülls, beim Biogas über die zur Fermentation verwendeten Einsatzstoffe determiniert
· Die Nutzung von Deponiegas und Biogas als Treibstoff für Kolbenverbrennungsmaschinen zur Erzeugung von Strom und Wärme ist seit vielen Jahren Stand der Technik
· Die neuen Motorentypen mit hohen elektrischen Wirkungsgraden sind im Hinblick auf die Qualität des Treibstoffs anspruchsvoller und werden oftmals an der Klopfgrenze gefahren
· Das zur Wirkungsgradsteigerung notwendige höhere Temperatur niveau bedingt den Einsatz anderer Motoröle
· Das zur Wirkungsgradsteigerung notwendige höhere Temperaturniveau führt zu einem höheren CO-Wert im Abgas und erfordert die Verwendung von Katalysatoren



Copyright: © Verlag Abfall aktuell
Quelle: Band 22 - Stilllegung und Nachsorge von Deponien 2015 (Januar 2015)
Seiten: 8
Preis: € 4,00
Autor: Ulrich Berns

Artikel weiterleiten Artikel kaufen und anzeigen Artikel kommentieren
Bitte melden Sie sich an,
um diesen Artikel zu kommentieren.


Kommentare:

Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

Artikel wird empfohlen von

 
 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis